Praktische Taschenkarte

Frühwarnscore

Ausgangspunkt für die Entwicklung und Verwendung der unterschiedlichen Frühwarnscores war das Vermeiden eines unbemerkten Abgleitens des Patienten in einen intensivpflichtigen Zustand.

Die Kraft der heute zur Anwendung kommenden Scores liegt dabei nicht alleine beim Score, sondern bei den daraus resultierenden festgelegten Aktivitäten. Deshalb werden solche Scores in der Fachliteratur auch gerne als "Track and Trigger"-Systeme bezeichnet. Im Besonderen geht es dabei um das Aufbrechen hierarchischer Kommunikationsbarrieren sowie um einen einfach zu erstellenden Score.

Der von AssekuRisk eingesetzte Score entspricht dem in England landesweit eingesetzten „National Early Warning Score“.

Wir haben einen solchen Score als Taschenkarte entwickelt. So besteht die Möglichkeit, diesen immer bei sich zu tragen, damit kein wichtiger Parameter übersehen wird.

AssekuRisk Taschenkarte FRÜHWARNSCORE